Frankfurter Buchmesse – Auftakt

Diese Woche gehts zur Frankfurter Buchmesse! Vorgestern war ich bereits und heute gleich wieder. Die ganze Woche bin ich nur auf Buchmesse gebürstet, zumal ich heute den ganzen Tag die Videos von gestern bearbeitet habe. Ich kann schon an gar nichts anderes mehr denken (stellen Sie sich hierzu zwei rotierende Augen vor).

Bisher lief es jedes Mal so ab: Zu Beginn des Messetages renne ich noch im Stechschritt durch die Hallen und über die Ausstellungsfläche. Ich befürchte wohl, etwas interessantes verpassen zu können. Haben Sie eine Ahnung wie lange ich um den Langenscheidt-Stand herum geschlichen bin, um die Ausgabe der gelben Langenscheidt-Taschen nicht zu verpassen!?!

Sobald ich meine Kräfte nach spätestens vier Stunden großzügig verschleudert habe, schleppe ich mich auf die Laufbänder, die mir ein paar Sekunden Pause verschaffen. Dann tigere ich um die verschiedenen Imbisse und Schnellrestaurants herum bis ich endlich einsehe: auf einer Messe, und vor allem auf einer internationalen, ist einfach nichts wirklich preiswert. Warum ich jedes Mal aufs neue zu dieser Erkenntnis kommen muss, schiebe ich auf meine jährliche Amnesie.

Aber dieses Jahr wird alles anders: Meine bessere Hälfte wird mich begleiten (Premiere!!!) und wir werden uns natürlich das finnische Gastland vornehmen. Über den Guest of Honor wird sowieso viel in den Medien berichtet. Mit dem Informationsumfang des Fernsehens können wir natürlich nicht mithalten, deshalb schauen wir uns noch ein Land genauer an. Es stand in letzter Zeit häufiger wegen seiner Regisseure in den Schlagzeilen: der Iran. Bücher werden zwar mitunter verfilmt, aber meiner Meinung nach sind Bücher ein anderes Fenster zur Gesellschaft. Film und Fernsehen sind für mich symbolisch gesprochen ein Blick ins Wohnzimmer – der Raum der Wohnung, der extra für Besuch her gerichtet wird. Die Buchthemen, die Schreibweise, die Illustrationen dagegen sind eher ein Blick in die Küche – der Ort, wo das Privatleben stattfindet.

Zumindest sehe ich das VOR unserem Buchmessebesuch so. Mal sehen, was wir nach dem Besuch zu berichten haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s