Skyr und tote Storchenbabies

Beim Frühstück schmiere ich mir eine ordentliche Portion Skyr auf’s Brot und bemerke selbstzufrieden, dass man diesen isländischen Magerstquark ohne schlechtes Gewissen dick auftragen kann. Es sei ja schließlich kaum Fett drin. Der beste aller Ehemänner (er möchte anonym bleiben) fragt:

„Wieso? Ist da wenig Fett drin?“ –  „Ja, nur 0,2%.“

„Dann sind da aber bestimmt Fettersatzstoffe drin. Auf Rohölbasis. Mit Fracking an die Erdoberfläche gebracht! Und wegen dir und deinem Skyr sterben jetzt die Storchenbabies, weil sie vergiftete Frösche fressen müssen!“ – „Findest du das nicht ein bisschen weit her geholt?“ – „Nein, man muss sein Handeln schon mal zu Ende denken. Meine Erdnussbutter hier zum Beispiel: da ist die Hälfte Fett.“

Jetzt wo feststeht, dass es sich bei diesem  Gespräch um Lobbyarbeit für die Erdnussbutterindustrie handelt, beschließe ich, einfach weiter mein Brot zu essen. „Oder hast du hier in letzter Zeit etwa Störche gesehen?“ – „Nein, die sind ja auch alle in Frankreich, wo es die leckeren beinlosen Frösche gibt.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s